Komplizen? VW und Brasiliens Militärdiktatur

Kriminelle Machenschaften haben Tradition.

Volkswagen hat sich offenbar in der Zeit der brasilianischen Militärdiktatur aktiv an politischer Verfolgung und Unterdrückung von Regime-Gegnern beteiligt. Das haben Recherchen von NDR, SWR und Süddeutscher Zeitung ergeben. Die brasilianische VW-Tochter Volkswagen do Brasil hat demnach die eigenen Mitarbeiter und deren politische Gesinnung ausgespäht. Die Informationen über Oppositionelle gelangten dann an die Politische Polizei der Militärmachthaber.

Zudem wurden VW-Mitarbeiter durch die Politische Polizei auf dem Firmengelände verhaftet. Betroffene berichten, sie seien im Anschluss monatelang gefoltert worden. Eine sehenswerte Dokumentation mit dem Titel: „Komplizen? VW und Brasiliens Militärdiktatur“ von Stefanie Dodt und Thilo Guschas.

VW-Krise: Die kriminelle Vereinigung muss strafrechtlich verfolgt werden!